Damit Sie Material als Fehlerquelle ausschließen können ...

Zwick analoge Shore Härteprüfgeräte

Die analogen Härteprüfgeräte nach Shore entsprechen den Anforderungen der Normen ISO 7619-1, ASTM D 2240, ISO 868, NFT 51109. Für die Vorort-Prüfung am Produkt sind Ausführungen ohne und mit Schleppzeiger lieferbar. Die Härteprüfgeräte mit Schleppzeiger erleichtern insbesondere an schwer zugänglichen Stellen die Prüfung, da der Messwert nach der Prüfung durch den Schleppzeiger angezeigt wird. 

Prüfbeispiele:

  • Weichgummi, Elastomere und Naturkautschuk nach Shore A
  • Härtere Elastomere, Kunststoffe und steife Thermoplasten nach Shore D
  • Weiche Elastomere und textile Gewebe nach Shore 0
  • Schaumgummi, Moos- und Zellgummi nach Shore 00
  • Härtere Elastomere als Shore A nach Shore B
  • Mittelharte Elastomere nach Shore C

Optional bieten wir eine Prüfeinrichtung mit Belastungsgewicht und eine Kontrolleinrichtung an.

Datenblatt: Zwick analoge Shore Geräte

 

Zwick digital Shore Härteprüfgeräte

Die elektronischen Härteprüfgeräte (Shore A, D, B, C, D0, 0, 00, 000) dienen zur Härteermittlung an Kunststoffen und Gummi gemäß den Normen ISO 7619-1, ASTM D 2240, ISO 868, NFT 51109 und BS 903 Part A26. 

Voraussetzung für eine normgerechte Prüfung sind Prüflinge mit einer planparallelen Auflagefläche von mindestens 35 mm Durchmesser und einer Materialstärke von 6 mm. 

Die Ermittlung des Härtewertes nach Haltezeiten von 3 Sekunden (ISO 7619-1) und 1 Sekunde (ISO 868) kann mit digitalen Härteprüfgeräten berücksichtigt werden.

Datenblatt: Zwick digitale Shore Geräte