Damit Sie Material als Fehlerquelle ausschließen können ...

Jominy-Versuch, Zubehör und Maschinen

Der Jominy-Versuch (Stirnabschreckversuch) nach DIN 50 191 überprüft das Härteverhalten von Stählen.

Dabei wird ein genormter, zylindrischer Prüfkörper – 100mm lang und 25mm im Durchmesser - austenitisiert und anschließend nach definierten Bedingungen abgeschreckt. Aus mehreren HRC-Härtemessungen auf zwei parallel zur Zylinderachse angeschliffenen Flächen, die um 180° versetzt sind, ergeben sich die Höchsthärte, bzw. Aufhärtbarkeit und der Verlauf der Härte in das Material hinein (Einhärtbarkeit, Härteverlauf).

Zur Beurteilung der oben aufgeführten Eigenschaften wird die, sich daraus ergebende, Jominy-Härtekurve herangezogen.

Wir bieten Ihnen alle Komponenten, die zur normgerechten Durchführung eines Jominy-Versuches benötigt werden, wie z.B.:

  -  Jominy-Tisch für Ihre Rockwell Härteprüfmaschine mit Adaption auf nahezu alle gängigen Härteprüfmaschinen (siehe Bild)
  -  Jominy-Ofen
  -  Jominy-Abschreckbad
  -  Rockwell-Härteprüfmaschine für Jominy-Versuche >>

 

Datenblatt: Zubehör für Jominy Härteprüfung